26.05.2018 Samstag  Erstes Wachwochenende der Wachgruppe 1

Die gesamte Wachgruppe über das Pfingswochenende

Auch Sanierungen müssen sein

einmal am See "ruhen"

Übung mit Raft

Bei wechselhafter Wetterlage hat die Wachgruppe 1 über die Pfingstfeiertage das erste Wachwochenende der Saison hinter sich gebracht.

Eine Stunde früher als gewohnt traf sich die Wachmannschaft am Samstag, um rechtzeitig zum Dienstbeginn in Erbach am See zu sein. Da das Wetter aber noch eher durchwachsen war und dementsprechend wenige Schwimmer am Baggersee waren, nutzten wir den Platz auf dem See für Übungen mit Boot, Rettungsbrett und Baywatch-Boje. Alle Übungen dienen dem Zweck, die Wachmannschaft fortzubilden und auf neustem Stand zu halten.

Da der Sonntag eher verregnet war, hin ein Teil der Wachgruppe am Vormittag zum Raften und auch der Dienst im Donaubad wurde des schlechten Wetters wegen ins Hallenbad verlegt. Unsere Wachgänger haben mit großem Einsatz auch den Dienst in der Halle erfolgreich absoviert.

Der dritte Wachtag am Montag (Pfingsmpntag) wurden wir dann doch noch mit Sonnenschein gesegnet und nutzten das gute Wetter zum Boot fahren, Raften und Schwimmen in der Donau. Immer im Blick die Wassersicherheit der anderen Nutzer im Fluß.

Aber auch Spaß und Vergnügen gehört dazu.

Kurzum: Es war ein langes Wochenende mit guten Leuten, gutem Essen und überwiegend guter Laune – also alles wie immer bei Wachgruppe 1:)

 

Kategorie(n)
Wachdienst, Wasserrettung

Von: Teresa Lorenz

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Teresa Lorenz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden