15.03.2019 Freitag Jahreshauptversammlung der DLRG OG Ulm 08.03.2019

Vorsitzender Markus Häußler bei seinem Bericht

Mitglieder in der Versammlung1

Mitglieder in der Versammlung 2

Rückkehr der Einsatzkräfte zur JHV

Am 08.03.2019 fand die Jährliche Hauptversammlung der DLRG OG Ulm in den Räumen der DLRG statt. Begonnen hatte die Versammlung etwas ungewöhnlich, da kurz vor Beginn ein Alarm für die Wasserrettung zu einem Sucheinsatz auf der Donau durch die Leitstelle ausgelöst worden war. Ein dreijähriges Kind wurde an der Donau vermisst und sollte gesucht werden. Es konnte glücklicherweise kurz nach Beginn des Sucheinsatzes außerhalb des Wassers wohlbehalten aufgefunden werden.

Der Vorsitzende Markus Häußler berichtete über das Jahr 2018 und die Aktivitäten seit der Neuwahl im vergangen Jahr. Erfreulich konnte berichtet werden, dass die Mitgliederzahlen wieder gestiegen sind. Die Anzahl der Mitglieder ist von 871 Mitgliedern Ende 2017 auf 919 Mitglieder Ende 2018 um 5,5% gewachsen. Die Mitgliederzahlen spiegeln die insgesamt gute Arbeit der Ortsgruppe wieder. Die Mitgliederzahlen sind fast paritätisch zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern aufgeteilt. Die überall propagierte Alterspyramide ist in der DLRG OG Ulm nicht nachvollziehbar, die meisten Mitglieder sind im Alter von 7 bis 18 Jahre im Verein mit einem Anteil von 53,1% am Stärksten vertreten.

Sehr viel Aufwand musste im vergangenen Jahr in die Umsetzung der DSGVO gesteckt werden, um hier auf den aktuellen Stand der Datenverwaltung zu kommen und die Daten entsprechend zu sichern und pflegen.

Einen großen Anteil am ehrenamtlichen Engagement nehmen die Ausbildungen im Verein ein, da hier ein Schwerpunkt in der DLRG Arbeit liegt. Insgesamt wurden 1330 Stunden Schwimmunterricht/Trainingsstunden über das gesamte Jahr verteilt gegeben. Dabei sind insgesamt 352 Seepferdchen, 64 Jugendschwimmabzeichen Bronze, 59 in Silber und 51 in Gold sowie  Rettungsschwimmabzeichen 15 in Bronze und 49 in Silber abgenommen worden. Das aktuelle laufende Schulschwimmprojekt wird von der DLRG OG Ulm derzeit in 9 Schulen unterstützt.

Im Bereich Einsatz und Wachdienst wurden 8 Alarmeinsätze und 12 Veranstaltungssicherungen gezählt, welche mit vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit abgeleistet werden konnten. Zudem ist der Wachdienst über die Sommerzeit vom 15.Mai bis 15. September mit Wachbesetzungen an Wochenenden aktiv. Es wurden in diesen Zeiten Aufsichten am Erbacher Baggersee und im Donaufreibad getätigt, sowie für die Wassersicherheit auf der Donau gesorgt.

Wie aktive Wasserrettungsgruppe absolvierte regelmäßig einmal im Monat einen Übungsabend, um die Einsatzbereitschaft gewährleisten zu können. Die Ausbildungen der Einsatzkräfte nehmen einen großen Teil der weiteren ehrenamtlichen Zeit in Anspruch. Es haben dabei in 2018 insgesamt 13 Teilnehmer an der Basisausbildung Wasserrettungsdienst /Kats teilgenommen. Weiter wurden 2 Schnorcheltaucher und 5 CMAS 1 Stern Taucher ausgebildet. Derzeit befinden sich 4 Aktive Taucher in der Fachausbildung zum Einsatztaucher.

Für das laufende Jahr wurde der Haushaltsplan besprochen und durch die Mitglieder verabschiedet und angenommen.

Ein weiterer Punkt war die notwendige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für Erwachsene und Familien. Aufgrund der geltenden Förderrichtlinien der Stadt Ulm für Sportvereine muss zwingend um Förderfähig zu bleiben (Zuschüsse für Jugendausbildung und Nutzung des Westbades) ein Mindestbeitrag von 70,--€/erwachsenem Mitglied eingezogen werden. Der bisherige Beitrag lag bei 55,--€, nach eingehender Diskussion wurde der Erhöhung zugestimmt. Somit ist der Beitrag ab 2020 für Erwachsene bei 70,--€ und zwingend für Familien, 140,--€, da nach der DLRG Satzung der Mindestbeitrag für Familien zwei erwachsenen Beiträgen entsprechen muss.

Da die aktive Leiterin Wirtschaft und Finanzen (WuF) aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, musste hierzu eine Nachwahl stattfinden. Gewählt wurde hier Birgit Stutz, welche das Amt bereits in früheren Jahren begleitet hatte

Kategorie(n)
Sonstiges, Ortsgruppe

Von: Klaus Kopp

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Klaus Kopp:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden