Rettungssport

schneller, tiefer, weiter...

Jedes Jahr im Frühling finden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Donau statt. Wir messen uns hier in verschiedenen Mannschaftsdisziplinen mit anderen Ortsgruppen und bei Erfolg nehmen wir auch an den Landesmeisterschaften teil. Wir freuen uns in den letzten Jahren wieder mit mehreren Mannschaften an den Start zu gehen. Vor allem der gemeinsame Spaß als Team steht im Vordergrund.

Voraussetzungen

folgt in Kürze...

Manschaftsdisziplinen (Pool)

Alterklassen
10 und 12
4x 25 m Rücken ohne Arme

Alle 4 Schwimmer einer Mannschaft schwimmen nacheinander Rückenbeine ohne Arme.

4x 25 m Gurtretterstaffel

Alle schwimmen 25 m Freistil mit einem Gurtretter über der Schulter und übergeben diesen dann an den nächsten Schwimmer. 

4x 25 m Rettungsstaffel

Der Erste schwimmt 25 m Freistil, der Zweite 25 m Freistil mit Flossen, der Dritte schwimmt 25 m Rücken ohne Arme und der Vierte 25 m Rücken ohne Arme mit Flossen. Dies ist eine vereinfachte Variante der älteren Rettungsstaffel.

4x 25 m Hindernisstaffel

Jeder Schwimmer schwimmt 25 m Freistil und untertaucht jeweils einmal ein Hindernis (1 m tief von der Wasseroberfläche).

Altersklassen
13/14 bis offen
4x 25 m Puppenstaffel

Alle 4 Schwimmer einer Mannschaft schleppen nacheinander eine 80 kg schwere Puppe jeweils 25 m durch das Wasser.

4x 50 m Hindernisstaffel

Jeder Schwimmer schwimmt 50 m Freistil und untertaucht jeweils zweimal ein Hindernis (1 m tief von der Wasseroberfläche).

Die Mannschaftsschwimmer der Altersklassen 10 und 12 schwimmen jeweils nur 25 m und untertauchen nur einmal ein Hindernis.

4x 50 m Gurtretterstaffel

Der erste Schwimmer schwimmt 50 m Freistil, der Zweite schwimmt Freistil mit Flossen, der Dritte Staffelschwimmer 50 m Freistil mit Gurtretter. Der Schlussschwimmer trägt Flossen, übernimmt nach Anschlag den Gurtretter und schleppt den dritten Schwimmer als "Verunglückten" (welcher sich am Gurtretter festhält) 50 m bis ins Ziel.

4x 50 m Rettungsstaffel

Der Startschwimmer schwimmt 50 m Freistil mit Flossen. Der nächste Sportler taucht zunächst 25 m mit Flossen, schwimmt dann 25 m in Freistil und holt die Puppe an die Wasseroberfläche. Der dritte Schwimmer übernimmt die Puppe und schleppt diese über 50 m, übergibt sie dann dem vierten Sportler, welcher mit Flossen die Puppe aufnimmt und ins Ziel schleppt.

Training

Unser Training findet immer donnerstags im Westbad ab 19:00 Uhr bzw. 20:00 Uhr statt.

Kontakt

Wenn du mindestens 10 Jahre alt bist und Lust hast, dich auch mal mit anderen Schwimmern gemeinsam zu messen, dann melde dich unter rettungssport@ulm.dlrg.de bei Julia Kummer.

Julia Kummer
Leitung Ressort Rettungssport