Details zum Einsatz

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (Do 20.09.2018)
17_18: Bootsunglück Ulmer Schachtel

Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:20.09.2018 - 21.09.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 20.09.2018 um 22:35 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 22:56 Uhr
Einsatzende:21.09.2018 um 00:15 Uhr
Einsatzort:Donau Höhe Kraftwerk Böfinger Halde Bootsanlegesteg
Einsatzauftrag:integrierte Leitstelle Ulm
Einsatzgrund:Person beim Anlegen über Bord gefallen
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Taucheinsatzführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 5 Einsatztaucher
  • 3 Strömungsretter
1/3/11/15
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen sonstige (GW) - 1/93-1 -
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 1/91-1 -
- Rettungsboot (RTB) - 1/94-1 -

Kurzbericht:

Der Unfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr an der Bootsanlegestelle beim Kraftwerk Böfinger Halde in der Talflinger Straße. Der Mann gehörte zur Besatzung welche mit einer Gruppe, eine Ausfahrt mit einer Ulmer Schachtel gemacht hatte. Beim Anlegen des Übergangs auf eine andere Ulmer Schachtel, stürzte der 66-Jährige ohne Fremdeinwirkung in die Donau und tauchte zwischen zwei angelegten Booten unter. Die Anwesenden verständigten die Rettungskräfte über den Notruf. nachdem die Person nicht wieder aufgetaucht war. Zahlreiche Helfer trafen kurz darauf am Unfallort ein und starteten eine großangelegte Such- und Rettungsaktion. 
Rettungstaucher der DLRG OG Ulm fanden den Mann 25 Minuten nach dem Unfall in drei Meter Tiefe. Der Mann wurde reanimiert von den Kräften und mit dem Landrettungdienst in eine Klinik verbracht. Dort verstarb der Mann am daruaffolgenden Tag.